Aus- und Weiterbildung mit System

Die Abteilung Aus- und Weiterbildung des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV) stellt seit mehr als 60 Jahren die zentrale Leitstelle für die handwerkliche Kunststoffverarbeitung in Deutschland dar.

Aktuelle Entwicklungen bei Kunststoffen sowie deren Verarbeitungsverfahren bereitet die Abteilung Aus- und Weiterbildung im Rahmen des Technologietransfers für die Nutzung in klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) in Lehrgangsform auf.

Zu den Leistungen der IKV-Abteilung Aus- und Weiterbildung gehören unter anderem:

  • Entwicklung und Erprobung von Lehrgängen und modernen Unterrichtsmethoden zur handwerklichen Verarbeitung von Kunststoffen in KMU
  • Schulung der Ausbilder in den anerkannten Kunststoff-Kursstätten des IKV
  • Einrichtung neuer Kunststoff-Kursstätten
  • Fachliche und pädagogische Betreuung der Kunststoffausbilder unter Berücksichtigung neuer Verfahren, Werkstoffe und Anwendungsgebiete
  • Beratung und Stellungnahmen zu Ausbildungsfragen auf dem Kunststoffsektor
  • Mitarbeit in nationalen und internationalen technisch-wissenschaftlichen Verbänden und Ausschüssen

Lesen Sie hier mehr in der Broschüre der IKV-Abteilung Aus- und Weiterbildung.