Aachener Exzellenzcluster „Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer“

Das sogenannte Polylemma of Production (Bild: Exzellenzcluster)
Das sogenannte Polylemma of Production (Bild: Exzellenzcluster)

In dem seit November 2006 laufenden Exzellenzcluster wird ein vertieftes, technologieübergreifendes und ganzheitliches Verständnis komplexer Produktionssysteme angestrebt. Dazu arbeiten seit nun fünfeinhalb Jahren durchgängig über 80 Wissenschaftler in 20 Instituten aus der Produktionstechnik und den Werkstoffwissenschaften intensiv zusammen. Diese erfolgreiche Kooperation wird in der nächsten Förderphase durch eine verstärkte Einbindung der Natur- und Wirtschaftswissenschaften sinnvoll ergänzt.

Ein wesentlicher Forschungsaspekt ist die Verbesserung von Verarbeitungsverfahren für Kunststoffe und der dazu gehörigen Bauteilauslegung. Der Cluster ist in vier Projektbereiche aufgeteilt:

  • Individualisierte Produktion
  • Virtuelle Produktionssysteme
  • Integrierte Technologien
  • Selbstoptimierende Produktionssysteme

Die Projektbereiche sind wiederum in Projekte unterteilt, in denen Wissenschaftler aus verschiedenen Fachgebieten und Instituten gemeinsam forschen. Dadurch wird es möglich, die Einzelexpertisen der Partner zusammenzubringen und Produktionsprozesse anhand kompletter Prozessketten und auch auf unterschiedlichen Ebenen (Werkstoffeigenschaften, Maschinenverhalten, Fabrikplanung, Logistik) zu betrachten. Ebenfalls können so die Grenzen zwischen unterschiedlichen Werkstoffen, Verarbeitungsverfahren und Branchen überwunden werden.

Verknüpft werden diese Projektbereiche durch so genannte „Cross-Sectional Processes“, in denen die Zusammenarbeit innerhalb des Clusters, der Transfer der Erkenntnisse in die Industrie und die Verstetigung der Forschungsstrukturen auch über die Laufzeit des Clusters hinaus organisiert werden.

Das IKV freut sich über die Entscheidung der gemeinsamen Kommission aus Wissenschaft und Politik zur Begutachtung der Exzellenzinitiative am 15. Juni 2012, die Förderung des Exzellenzclusters „Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer“ an der RWTH Aachen für weitere fünf Jahre fortzusetzen.

Die Einzelprojekte, an denen das IKV beteiligt ist, stellen wir Ihnen auf den folgenden Seiten vor.

Zur Pressemitteilung: IKV setzt Forschung im Exzellenzcluster "Integrative Produktionstechnik" fort

Zur Website des Exzellenzclusters