Gemeinschaftsforschung

Die enge Zusammenarbeit mit industriellen Partnerunternehmen ermöglicht den direkten und effektiven Transfer anwendungsorientierter Forschung in die Praxis. Die damit verbundene Umsetzung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die industrielle Praxis ist eine der wesentlichen Aufgaben des IKV.

Gemeinschaftsforschungsprojekte mit mehreren Unternehmen wie auch solche mit Einzelpartnern haben das Ziel, umfassende und durchgängige Lösungen zu liefern, angefangen bei der ersten Idee bis hin zur Umsetzung der Ergebnisse in die betriebliche Praxis eines jeden Unternehmens.

Übergreifende Fragestellungen werden in der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Hochschulinstituten und Forschungseinrichtungen weltweit bearbeitet. Auf diese Weise erzielen die Handelnden Detail-, insbesondere aber Systemlösungen, von denen unsere Forschungspartner in der Industrie in einem sonst nicht erreichten Maß profitieren können.

Öffentliche Institutionen zur Forschungsförderung unterstützen diese Art der Forschungskooperation.


Gemeinsames Benchmarking von IKV und WZL für Kunststoff verarbeitende Unternehmen

Ansprechpartner:
Dipl.-Wirt.-Ing. Benjamin Grümer
Telefon: +49 241 80-96626
E-Mail: benjamin.gruemer@ikv.rwth-aachen.de

Dipl.-Ing. Matthias Theunissen
Telefon: +49 241 80-93827
E-Mail: matthias.theunissen@ikv.rwth-aachen.de

Details


ProFoam – Neues Verfahren zum Schäumen von Thermoplasten

Ansprechpartner:
Dipl.-Wirt.-Ing. Daniel Sander
Telefon: +49 241 80-93826
E-Mail: daniel.sander@ikv.rwth-achen.de

Details


Variotherme Temperierung von Spritzgießteilen

Ansprechpartner:
Dipl.-Wirt.-Ing. Philipp Nikoleizig
Telefon: +49 241 80-93818
E-Mail: philipp.nikoleizig@ikv.rwth-aachen.de

Details