Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung von Werkstoffen für Ihre Produkte

Innovationen sind sehr häufig mit Werkstoffentwicklungen verknüpft. Kunststoffe bieten hier unendlich viele Möglichkeiten, zum Beispiel durch Änderungen in der Polymerstruktur, der Additivierung oder durch Zugabe von Füll- oder Verstärkungsstoffen.

Wir unterstützen Sie im Rahmen der Werkstoffentwicklung zum Beispiel durch:

  • Compoundieren von Blends und Additiven, Füll- und Verstärkungsstoffen
  • Charakterisierung der erreichten Werkstoffeigenschaften
  • Praktische Eignungsprüfung für Verarbeitungsverfahren (Extrudieren, Spritzgießen, RIM, Umformen, Fügen usw.)
  • Entwicklung und Herstellung von werkstoff- und lastgerechten Prüfkörpern sowie Prüfmethodenentwicklung (statische Last, Kriechen/Relaxation, Crash oder Ermüdung)
  • Bewertung, Auswahl und Kalibrierung von Materialmodellen für Prozess- und Bauteilsimulationen in der FEM
  • Modellierung des mechanischen Verhaltens, der Werkstoffschädigung und des Versagens
  • Erstellung von Materialkarten durch Abgleich von Simulation und Experiment (Reverse Engineering)
  • Analyse der Alterung/Ermüdung unter Umgebungseinflüssen (z.B. Temperatur, Medien, UV, mechanische Beanspruchungen)
  • Oberflächenfunktionalisierung durch Plasmaprozesse
  • Werkstoffbezogene Auswahl geeigneter Fügeverfahren 

Dr.-Ing. Torben Fischer

Oberingenieur Stellvertretender Institutsleiter +49 241 80-93823 oberingenieur@ikv.rwth-aachen.de

Am IKV arbeiten wir mit allen Kunststoffwerkstoffklassen:

  • Thermoplaste
  • Elastomere
  • TPE
  • PUR
  • Duroplaste
  • FVK