Dr.-Ing. Lionel Winkelmann

Leader Textiles, Airbus Process Technology

Nach dem Maschinenbaustudium an der RWTH, meiner Zeit als studentische Hilfskraft und Diplomand und schließlich meiner Promotion im Bereich faserverstärkte Kunststoffe am IKV habe ich das Institut verlassen und arbeite seitdem bei Airbus. Während eines Praktikums beim Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES) in Berlin kam ich das erste Mal mit faserverstärkten Kunststoffen in Berührung. Verschiedenste Sportgeräte wie Bobs, Kanus und Rennräder durfte ich während meiner Zeit in Berlin für deutsche Spitzensportler laminieren. Im Arbeitsleben habe ich nun ebenfalls mit faserverstärkten Kunststoffen zu tun: Bei Airbus habe ich meine Karriere im Werk Stade bei Hamburg begonnen, einem der Airbus-Kompetenzzentren für die industrielle Fertigung von CFK-Bauteilen für die verschiedenen Flugzeugfamilien. Es fasziniert mich jeden Tag aufs Neue, beispielweise vor Flügelschalen aus faserverstärkten Kunststoffen mit einer Länge von über 30 m zu stehen. Mittlerweile verantworte ich bei Airbus die Entwicklung der Textiltechnologie an drei Standorten in Deutschland, Frankreich und Spanien. Durch diese transnationale Aufgabe reise ich fast jede Woche durch Europa. Die gemeinsame Arbeit mit den Kollegen aus dem europäischen Ausland ist fordernd und spannend zugleich.

Neben der fachlichen Ausbildung habe ich aus meiner IKV-Zeit jede Menge Softskills mitgenommen, z. B. in den Bereichen Arbeitsorganisation oder Mitarbeiterführung, die den Einstieg ins Berufsleben sehr erleichtern. Auch privat war die Zeit prägend: Viele der ehemaligen IKV-Kollegen, mittlerweile weit verstreut, treffe ich heute noch regelmäßig.