Werkzeuge der Kunststoffverarbeitung I: Vorlesung und Übung

Spritzgießwerkzeuge müssen im täglichen Einsatz über eine hohe Zuverlässigkeit verfügen, dementsprechend ist eine kenntnisreiche Planung und Gestaltung von Formteil und Werkzeug eine unbedingte Voraussetzung. In der Veranstaltung „Werkzeuge der Kunststoffverarbeitung I“ werden das theoretische Wissen und erprobte Regeln zur thermischen und mechanischen Auslegung vermittelt, um funktionelle, preisgünstige und allen Anforderungen genügende Bauteile effizient fertigen zu können.

Inhalte der Vorlesung 

Die Vorlesung beginnt mit der Vorstellung der Funktionskomplexe von Spritzgießwerkzeugen. Darauf aufbauend werden das Entformungssystem, die Führung und Zentrierung, das Anguss- und Temperiersystem sowie das Formnest eingehend erläutert.

Neben der ausführlichen Beschreibung von konventionellen Werkzeugen werden auch alle gängigen Sonderverfahren des Spritzgießens aus werkzeugtechnischer Sicht betrachtet. So wird beispielsweise neben dem Mikrospritzgießen auch das Spritzprägen vorgestellt, das beispielsweise für Optiken und Automotive Glazing eingesetzt wird. Besondere werkzeugtechnische Herausforderungen von thermoplastischen Formmassen stehen im Fokus, jedoch wird auch die Verarbeitung vernetzender Formmassen, wie beispielsweise Flüssigsilikonkautschuke, beschrieben und erklärt.

Die thermische und mechanische Auslegung eines Spritzgießwerkzeugs ist Grundvoraussetzung einer effizienten Produktion und stellt deshalb einen Schwerpunkt der Vorlesung dar. Es werden analytische und numerische Methoden vorgestellt, mit denen die thermische und mechanische Auslegung von Spritzgießwerkzeugen vorgenommen wird. Dabei werden sowohl Erkenntnisse aus dem industriellen Stand der Technik als auch aktuelle Forschungsergebnisse aus den Bereichen Werkzeugtechnik und Kunststoffverarbeitung mit einbezogen.

In der Übung zur Vorlesung Werkzeuge der Kunststoffverarbeitung I werden die wesentlichen Themen der Vorlesung vertieft und praktisch umgesetzt. So werden die mechanische, rheologische und thermische Auslegung theoretisch und praktisch im Rahmen von Simulationen beispielhaft erarbeitet.

  • Wahlpflichtfach in den Studiengängen
    • Master Kunststoff- und Textiltechnik
    • Master Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau/Kunststofftechnik
  • nur im Sommersemester
  • Umfang: 3 SWS (V2 Ü1)
  • Credit Points: 4
  • Prüfungsform: mündliche Prüfung
  • Dozenten: Prof.-Dr.-Ing. Christian Hopmann

Spritzgießwerkzeuge
Autoren: Georg Menges, Walter Michaeli, Paul Mohren
Auflage: 6. Auflage 2007
ISBN: 978-3-446-40601-8
Erschienen im HANSER-Verlag

Aktuelle Vorlesungstermine

Hier geht es zu den aktuellen Vorlesungsterminen in CAMPUS

Mehr erfahren

Aktuelle Übungstermine

Hier geht es zu den aktuellen Übungsterminen in CAMPUS

Mehr erfahren

Anmeldung und Prüfungstermine

Hier geht es zu den aktuellen Prüfungsterminen in CAMPUS.

Mehr erfahren