Präzision aus Schmelze – Werkzeug- und Prozessentwicklung für spritzgegossene Kunststoffbauteile

Fachtagung

Fachtagung: Präzision aus Schmelze | Bild:IKV

Termin: 21. - 22. Juni 2017

Bei der Herstellung spritzgegossener Kunststoffformteile werden besondere Anforderungen an Werkzeugtechnik und Prozessführung gestellt. Wie bei allen schmelzebasierten Fertigungsverfahren unterliegt die Formmasse hohen Variationen der Prozessgrößen Temperatur und Druck. In Kombination mit den materialspezifischen Werkstoffeigenschaften des eingesetzten Kunststoffs ergeben sich hohe Anforderungen an die Auslegung des Werkzeugkonzeptes sowie an die Bestimmung geeigneter Prozessparameter. 

Um steigenden Präzisionsanforderungen, wie geringem Bauteilverzug und hervorragender Oberflächenbeschaffenheit gerecht zu werden, liegt der Fokus der Fachtagung auf dem Materialverhalten unter Prozesseinfluss, der Werkzeugund Temperiertechnik zur Erzeugung spezieller Bauteiloberflächen sowie maßhaltiger Formteile, der Prozessüberwachung und Prozessregelung zur Gewährleistung höchster Bauteilqualität und der simulativen Werkzeug- und Prozessentwicklung.
Dazu stellen auf dieser Fachtagung Experten aus Forschung und Industrie die wichtigsten Entwicklungen und aktuellsten Erkenntnisse zur Steigerung der Formteilqualität vor.

Themenschwerpunkte der Fachtagung

  • Reduzierung von Schwindung und Verzug
  • Prozessüberwachung und Prozessregelung
  • Simulative Prozessauslegung
  • Innovative Kunststoffoberflächen

Zielgruppe

Diese Fachtagung richtet sich insbesondere an Verarbeiter und Hersteller aus den Bereichen Werkzeugbau, Softwareentwicklung, Messtechnik, Temperiertechnologie, Regelung von Spritzgießprozessen und Heißkanaltechnik. 


>> Zur Buchung

Nina Mührer B.A.

Veranstaltungsorganisation +49 241 80-93828 akademie@ikv.rwth-aachen.de

Haben Sie Fragen zur Buchung der Veranstaltung? Dann freue ich mich auf Ihre Nachricht.