Innovative Compoundieraufgaben – Herausforderungen, Perspektiven, Lösungen

Datum: 21. - 22. März 2017

Ort: SuperC der RWTH-Aachen,
Templergraben 57, 52062 Aachen

Teilnahmegebühr: 995,- € für Nichtmitglieder, 795,- € für Mitglieder der IKV-Fördervereinigung

 

Organisation/Anmeldung/Kontakt:
Nina Mührer B.A.
Telefon: +49 241 80-93828
E-Mail: akademie@ikv.rwth-aachen.de


Programmflyer: Hier downloaden.

Hier direkt ANMELDEN: Anmeldeformular
Beschreibbares PDF. Einfach downloaden, ausfüllen, abspeichern und per E-Mail an Nina Mührer (akademie@ikv.rwth-aachen.de).


Über diese Fachtagung:
In der Aufbereitung von Kunststoffen, die zwischen der Synthese des Kunststoffs und seiner Formgebung in der Verarbeitungsmaschine stattfindet, werden die Material- und somit die späteren Bauteileigenschaften durch die Zugabe von Füllstoffen und Additiven gezielt eingestellt. Daher ist die Aufbereitung der zentrale Punkt in der Prozesskette der Kunststoffverarbeitung und Ausgangspunkt für innovative Produkte und Anwendungen.

Sowohl die Eigenschaftsprofile der Kunststoffe als auch der Aufbereitungsprozess und die Weiterverarbeitung unterliegen stetiger Optimierung, um wirtschaftlich effiziente und innovative Produkte zu ermöglichen. Dabei ist es unerlässlich, sowohl aktuelle Entwicklungen in der Industrie als auchneue Denkanstöße aus der universitären Forschung zu beobachten.

Die diesjährige IKV-Fachtagung „Innovative Compoundieraufgaben – Herausforderungen, Perspektiven, Lösungen“ stellt dafür eine ideale Plattform dar. Neben den universitären Beiträgen bieten Rohstoff- bzw. Füllstoffhersteller, Anlagenbauer, Compoundeure und Kunststoffverarbeiter einen tiefen Einblick in aktuelle Entwicklungs- und Forschungsarbeiten. Somit erfolgt der Wissensaustausch entlang der gesamten Prozesskette und schafft die Basis für eine zukünftige Wettbewerbsfähigkeit.

Damit bietet das IKV im Zuge dieser Fachtagung den Teilnehmern einen Zugang zu aktuellem Know-how und offenem Meinungsaustausch. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit innovativen und zukunftsorientierten Themen aus den wichtigsten Bereichen der Aufbereitung zu beschäftigen.

Themenschwerpunkte:

  • Aktuelle Entwicklung bei Polymeren, Füllstoffen und Additiven
  • Verfahrenstechnik für anspruchsvolle Compounds
  • Innovative Anwendungen und Verarbeitungsmöglichkeiten

Zielgruppe:
Diese Fachtagung richtet sich an Vertreter der gesamten Prozesskette der Kunststoffverarbeitung: Hersteller von Rohstoffen und Additiven, Compoundeure, Maschinenhersteller und Endanwender.

Fragen zum Inhalt der Fachtagung:
Maximilian Adamy, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-28371
E-Mail: maximilian.adamy@ikv.rwth-aachen.de