Internationalisierungs-Workshops des IKV

Exklusiv für unsere Mitgliedsfirmen

Zum ersten Workshop Internationalisierung haben sich am 7. Juli 2016 insgesamt
20 Teilnehmer am IKV getroffen. Vom Projektteam und der Leitung des IKV wurden mit Vertretern der Mitgliedsfirmen die wichtigen weltweiten Zielregionen im Hinblick auf eine Internationalisierung des IKV erarbeitet. Dabei entstand eine Weltkarte mit priorisierten Zielregionen aus Sicht des IKV-Netzwerks, die als Basis der weiteren Strategieentwicklung dient.


Zu diesem Zweck findet ein weiterer Workshop in diesem Jahr statt. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auch bei diesem Workshop tatkräftig unterstützen würden und Ihre Expertise im Rahmen des Workshops einbringen.


Wir laden alle Mitglieder der IKV-Fördervereinigung herzlich zu dem Workshop ein:

Donnerstag, 24.11.2016 um 09.00 Uhr (Ende ca. 15:00 Uhr)

Weitere Details und eine Agenda werden Ihnen rechtzeitig vorher zur Verfügung gestellt.  Für unsere Planung bitten wir Sie um Rückmeldung bis zum 11.11.2016. Hierzu sowie bei inhaltlichen und organisatorischen Fragen steht Ihnen Frau Lena Munschek
(Tel. 0241 80-96630, lena.munschek@ikv.rwth-aachen.de) gerne zur Verfügung.


Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme und bedanken uns vorab für Ihre Unterstützung.

 

Hintergrund zur Internationalisierung des IKV

Auf der 3. Internationalen Clusterkonferenz des BMBF am 30. Juni 2015 ist das IKV für seine Initiative zur Internationalisierung „Global network for innovative plastic materials and processes“ durch Frau Professor Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, ausgezeichnet worden.

Basierend auf dieser Auszeichnung bauen wir unsere Internationalisierungsstrategie weiter aus. Übergeordnetes Ziel ist die Entwicklung eines Internationalisierungskonzepts, das den Aufbau nachhaltiger internationaler Kooperationen zwischen dem IKV als größten und ältesten Cluster der Kunststoffindustrie und ausgewählten priorisierten Partnernetzwerken im Ausland ermöglicht, um so langfristige strategische Vorteile sowohl für die Clustermitglieder als auch die Kooperationspartner an den jeweiligen Standorten zu erreichen.

In einem ersten Workshop im Juli 2016 wurden gemeinsam mit Ihnen die weltweit wichtigen Zielregionen für die Kunststoffindustrie und im speziellen für Ihr Unternehmen identifiziert und bewertet.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie mit Ihrer Expertise im Rahmen der folgenden Workshops unsere Aktivitäten zur Internationalisierung des IKV weiter unterstützen würden.