IKV auf K 2010 - Hybrid Produktion

IKV-Highlight auf der K 2010: Hybride Produktion (Bild: IKV)
IKV-Highlight auf der K 2010: Hybride Produktion (Bild: IKV)

Hybrid Production - Bringing Power to Plastics

Gemeinsam mit seinen Partnern aus der Kunststoffindustrie zeigte das IKV auf der K 2010 eine innovative Anwendung aus dem Bereich Spritzgießen - die hybride Produktion, eine Verbindung aus Metalldruckguss und Kunststoffspritzgießen. Die Ausgabe von annähernd 3.000 Broschüren (weiter unten zum Download "IKV-Messehighlight K 2010") bezeugt das große Interesse der Fachbesucher an dieser neuen Technologie.

Lesen Sie hier den Rückblick auf eine erfolgfreiche K 2010.


Zu den Partnern im Projekt "Hybrid Production"  des IKV gehören:

  • ASS Maschinenbau GmbH,
  • Christmann Kunststofftechnik GmbH,
  • Evonik Industries AG,
  • Ferromatik Milacron GmbH,
  • gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH,
  • Hasco Hasenclever GmbH & Co. KG,
  • Kistler Instrumente AG,
  • Krallmann Holding u. Verwaltungs GmbH,
  • Kuka Roboter GmbH sowie
  • Werner Koch Maschinentechnik GmbH.

Dieses Projekt ist Teil des Exzellenzclusters an der RWTH Aachen "Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer" (www.production-research.de).


Weitere Informationen:

IKV-Messehighlight K 2010: Hybrid Production, Broschüre

IKV-Standflyer K 2010: alle Informationen zum IKV-Messestand

Pressemeldung zum Messe-Highlight 2010


Fragen zum Messeprojekt "Hybrid Production" beantwortet Ihnen gerne:
Dipl.-Ing. Oliver Grönlund
Telefon: +49 (0) 241 80-93827
E-Mail: groenlund@ikv.rwth-aachen.de

Dipl.-Ing. Andreas Neuß
Telefon: +49 (0) 241 80-93827
E-Mail: neuss@ikv.rwth-aachen.de

Kontakt bei Fragen zum Messeauftritt des IKV:
Dipl.-Ing. Leo Wolters
Telefon: +49 (0) 241 80-93812
E-Mail: wolters@ikv.rwth-aachen.de