Chancen für Werkstofftechnologien in einer Wasserstoffwirtschaft

Wasserstoff wird zu einem wichtigen Baustein für das Erreichen einer CO2-neutralen Wirtschaft. Die Bedeutung wird durch enorme Investitionen in die Weiterentwicklung von Technologien zur nachhaltigen Nutzung von Wasserstoff unterstrichen. Die meisten Regierungen großer Industrienationen auf der ganzen Welt, einschließlich der EU, fördern sowohl die Industrie als auch die Privatwirtschaft mit dreistelligen Milliardenbudgets, um die Wasserstoffwirtschaft voranzutreiben. 

Das Hauptwachstumsfeld wird in der Energieumwandlung liegen, was einen Innovationsschub im Transportwesen, im Bauwesen und vielen anderen Branchen auslösen wird. Signifikante Effizienzsteigerungen bei der Erzeugung, dem Transport, der Speicherung und der Umwandlung von Wasserstoff werden nur durch Innovationen, die durch Materialien und entsprechende Verarbeitungstechnologien ermöglicht werden, stimuliert werden. Mehr denn je ermöglicht eine intelligente Kombination verschiedener Materialien Effizienzsteigerungen sowohl bei der Herstellung komplexer Komponenten als auch bei deren Leistung in einer kritischen Umgebung.

Im Rahmen einer gemeinsamen Markt- und Technologieanalyse laden wir Sie ein, sich einem bereichsübergreifenden Industrienetzwerk anzuschließen, um neue Möglichkeiten für die Realisierung sicherer, kosteneffizienter und langlebiger Komponenten zu entdecken und zu gestalten, die durch Kunststofftechnologien in komplexen Materialsystemen ermöglicht werden.

  • 29.07.2021 | 15.00 - 16.30 Uhr (online)
    Webinar für Interessenten mit ersten inhaltlichen Details zur Studie
  • 31.08.2021 | 15.00 - 17.00 Uhr (online)
    IKV.Impulse: Forum Wasserstoff 
  • 29.09.2021 | 10:00 - 16:00 Uhr
    Kick-off Meeting für Teilnehmer der Studie

Broschüre zur Studie

Wir stellen das Know-how und einen Marktplatz für den Austausch von Anwendungs-, Material- und Produktionswissen entlang der Wasserstoff-Wertschöpfungsketten bereit. Erfahren Sie hier alles über die Markt- und Technologiestudie.

Mehr erfahren

Ihre Teilnahme an der Studie

Dr.-Ing. Kai Fischer

Wissenschaftlicher Direktor Projektleitung Markt- und Technologiestudie +49 241 80-27105 H2@ikv.rwth-aachen.de