Hiwi (9-10h/Woche) in der Arbeitsgruppe Faserverstärkte Duroplaste/Flüssigimprägnierverfahren

Messverfahren zur Charakterisierung des fertigungsabhängigen Schwindungsverhaltens | Bild: IKV

FVK-Oberflächen müssen im Automobilbau höchsten optischen Kriterien entsprechen | Bild: IKV

Das Themengebiet
Faserverbundkunststoffe (FVK) werden aufgrund ihrer guten gewichtsspezifischen Eigenschaften vermehrt unter anderem im Transportsektor eingesetzt. Insbesondere im Bereich der Automobilaußenhaut spielt neben der Gewichtsreduktion auch die Oberflächenqualität eine entscheidende Rolle. Um diese Anforderung auch bei dem Einsatz von Faserverbundkunststoffen zu erfüllen, ist die genaue Kenntnis der physikalischen Materialeigenschaften unabdingbar.

Deine Aufgaben
Im Rahmen deiner Tätigkeit wirst du dich mit dem Verhalten verschiedener reaktiver Kunststoffe bei der Aushärtung zum Faserverbundbauteil beschäftigen. Die Fragestellungen, mit denen du dich beschäftigen wirst, reichen von der Materialauswahl, der Durchführung von Materialcharakterisierungen bis hin zu konstruktiven Aufgaben. Neben der Bewältigung von praktischen Aufgaben wirst du Dich auch mit der entsprechenden Auswertung und Aufbereitung der Ergebnisse befassen.

Was erwarten wir?

  • Offenheit für die Einarbeitung in eine neue Themati
  • Selbstständige, zuverlässige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Im Idealfall erste Erfahrungen im Bereich der Kunststoffverarbeitung/FVK

Interessiert? Oder noch Fragen? Dann rufe mich einfach an oder schreibe eine E-Mail.

Ansprechpartner
Niklas Lorenz, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-23883
E-Mail: niklas.lorenz@ikv.rwth-aachen.de