HiWi gesucht für das Aufgabengebiet: Digitalisierung und Vernetzung in der Kunststoffverarbeitung

Die Entwicklung, Analyse und Optimierung von Kunststoffverarbeitungsprozessen ist zentrale Kernkompetenz des IKV. Durch neue Technologien im Zuge von Industrie 4.0 und die Digitalisierung der Produktion kunststoffverarbeitender Unternehmen sowie der gesamten Wertschöpfungskette entstehen zahlreiche neue Forschungsfragestellungen.

Deine Herausforderung
In der Arbeitsgruppe Betriebsorganisation des IKV werden zentrale Fragestellungen bearbeitet, welche die Vernetzung von Maschinen und Anlagen voraussetzen oder sich aus der erhöhten Datenverfügbarkeit ergeben. In den folgenden Bereichen wird Deine Unterstützung benötigt:

  • Konzeptionierung und Entwicklung eines digitalen Schattens im Produktionssystem Spritzgießen
  • Umsetzung und Ausweitung der Prozessdatenerfassung und ‑verarbeitung innerhalb der Abteilung Spritzgießen
  • Vorbereitende Arbeiten zum Aufbau des Plastics Innovation Center 4.0 am IKV im Sinne einer Smart Factory

Dein Profil

  • Hohes Engagement und Interesse in Bereichen der Digitalisierung in Produktionsstrukturen der Kunststoffverarbeitung
  • Selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise
  • Technologieaffinität und Lernbereitschaft
  • Vorkenntnisse in einer höheren Programmiersprache
  • Interesse an der Anwendung von Data Analytics Methoden

Unser Angebot

  • Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgabenstellungen im Themenfeld Digitalisierung und Industrie 4.0
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum Einbringen eigener Ideen und Forschungsansätze
  • Mitarbeit an industriell hochrelevanten Themen in einer modernen Entwicklungsumgebung
  • Ein starkes und aufgeschlossenes Team sowie eine freundliche Arbeitsatmosphäre

Bitte kontaktiere mich bei Interesse und sende Deine Unterlagen (kurzes Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, aktueller Auszug des Notenspiegels) in digitaler Form an:

Pascal Bibow, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-96626
E-Mail: pascal.bibow@ikv.rwth-aachen.de