HiWi gesucht für die Arbeitsgruppe Mehrkomponententechnik

Anlagentechnik für das IMKS Verfahren | Bild: IKV

Demonstrator „LED-Lampe“ | Bild: IKV

Das Mehrkomponenten-Spritzgießen ermöglicht die Verarbeitung von unterschiedlichen thermoplastischen Kunststoffen zur Herstellung multi­funktionaler Bauteile.

Aktuell beschäftigen wir uns mit der Untersuchung des Integrierten Me­tall/Kunststoff-Spritzgießens (IMKS). Dieses Verfahren erlaubt die direkte Fertigung elektrisch leitfähiger Bauteile (z. B. von Leiterplatinen, Steck­verbindungen, Sensoren) durch Kombination des Metalldruck- und Kunststoffspritzgießens mit einem Werkzeug auf einer Spritzgießmaschine. Besonders die Anlagen- und Werkzeugtechnik stellen hierbei eine große Herausforderung hinsichtlich der Inbetriebnahme dar.

Deine Aufgaben:

Im Rahmen deiner Arbeit wirst du vielfältige Einblicke in aktuelle Projekte und Forschungsthemen erhalten und Teil eines jungen engagierten Teams sein. Dabei wirst du zum einen praktische Tätig­keiten an der Spritzgießmaschine im Rahmen von der Durchführung von Versuchsreihen, der anschließenden Bauteilanalyse sowie der Wartung von Anlagenkomponenten haben. Zum anderen wirst du Spitzgießsimulationen von Fließvor­gängen durchführen.

Was bieten wir?

  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit der Einbringung eigener Ideen
  • Mitarbeit an industriell hochrelevanten Forschungsthemen
  • Ein junges engagiertes Team und eine freundliche Arbeitsatmosphäre

Was erwarten wir?

  • Selbstständige, zuverlässige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Interesse an praktischen Tätigkeiten (Spritzgießen, Material- und Bauteilanalyse) und Spritzgießsimulationen

Bitte sende bei Interesse deine Unterlagen (Lebens­lauf, aktueller Auszug des Notenspiegels) in digitaler Form an:

Ansprechpartnerin:
Ingrid Sturm, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-96622
E-Mail: ingrid.sturm@ikv.rwth-aachen.de