HiWi Stelle (10h/Woche) in der Arbeitsgruppe: Akustik, Ermüdung, CAE für faserverstärkte Kunststoffe

Werkstofferwärmung bei Lebensdauerversuchen | Bild: IKV

Bremspedal | Foto: Lanxess

Forschungsgebiet
Die Verbreitung kurzglasfaserverstärkter Thermoplaste nimmt aufgrund der guten mechanischen Eigenschaften bei geringer Dichte immer weiter zu. Dies führt dazu, dass insbesondere die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt und der Medizinbereich wichtige Entwicklungstreiber sind, wodurch diese Werkstoffe auch in lebensdauerkritischen und hochdynamischen Anwendungen eingesetzt werden. Um das Werkstoffpotenzial vollständig ausreizen zu können, werden am IKV Untersuchungen zum Schädigungsverlauf durchgeführt, um das Degradationsverhalten besser zu verstehen und somit die Lebensdauervorhersage zu optimieren. Darüber hinaus wird der Werkstoff unter hochfrequenter Schwingungsbelastung untersucht, um die dynamische Materialantwort genauer beschreiben zu können.

Du wirst Versuche aufbauen, konstruieren und mithilfe von Simulationen dimensionieren. Die Bedienung und Einrichtung der Messtechnik sowie die Auswertung der Versuche gehören ebenfalls zu Deinem Aufgabenbereich. Die Arbeit am IKV bietet Dir die Möglichkeit, viele praktische und industrierelevante Erfahrungen zu sammeln, die sonst in keiner Vorlesung vermittelt werden. Außerdem lernst Du die wissenschaftliche Arbeitsweise kennen und kannst die Forschung aktiv mitgestalten.

Was erwarten wir?

  • Spaß und Freude an anspruchsvolle Forschungsfragestellungen
  • Strukturierte Herangehensweise an Problemstellungen
  • Interesse an experimentellen und simulativen Aufgaben
  • Selbständige, zuverlässige und gewissenhafte Arbeitsweise

Fall Du neugierig geworden bist und Lust auf ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet hast, freuen wir uns Dich kennenzulernen.

Ansprechpartner:
Hakan Çelik, M. Sc.
Telefon: +49 241 80-28 357
E-Mail: hakan.celik@ikv.rwth-aachen.de