Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) im Bereich Kautschukaufbereitung und Materialentwicklung

Vom Innenmischer zum Hightech-Gummiprodukt (am Beispiel eines lokal beheizbaren Schlauchs) durch geeignete Materialkonzepte. | Bilder: Harburg-Freudenberger Maschinenbau, Masterflex Group

Bei der Herstellung elastomerer Bauteile steht am Anfang der Prozesskette stets die Kautschukaufbereitung. Die wachsenden Anforderungen an eine effiziente Herstellung von Elastomerprodukten mit hoher Qualität erfordern eine ständige Weiterentwicklung der Mischprozesse sowie neuer Materialkonzepte.

Entsprechend stellen die Analyse und Optimierung von Mischprozessen einen zentralen Forschungsschwerpunkt des IKV im Bereich der Kautschukaufbereitung dar. Darüber hinaus stellt die Entwicklung innovativer Kautschukmischungen ein weiteres Kernthema der Kautschukaufbereitung dar. Dazu stehen am IKV mehrere industrienahe Technikumsanlagen zur Herstellung von Kautschukmischungen zur Verfügung.

Aktuell wird im Bereich der Materialentwicklung die Herstellung und Weiterverarbeitung von umweltfreundlichen Kautschukmischungen untersucht, bei denen der fossile Rohstoff Erdöl mit CO2 substituiert wird. Weitere Forschungsaktivitäten beschäftigen sich außerdem mit der Herstellung elektrisch leitfähiger Kautschukmischungen, die in der späteren Verarbeitung eine elektrische Erwärmung und damit verbunden schnellere Vulkanisation ermöglichen sollen. Ein weiteres Forschungsthema, welches eng mit der Materialentwicklung verbunden ist, ist die Materialmodellierung. Hier entwickelt das IKV neue Ansätze, um das komplexe Fließ- und Verarbeitungsverhalten von Kautschukmischungen modellieren und vorhersagen zu können.

Zur Verstärkung unserer Aktivitäten im Bereich der Kautschuk-aufbereitung mit Fokus auf die Materialentwicklung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (Tarifgruppe: TV-L 13).

Ihre Aufgabe:
Als Leiter(in) der Arbeitsgruppe sind Sie verantwortlich für die wissenschaftliche und finanzielle Planung sowie die Durchführung von Forschungsprojekten in Ihrem Themengebiet. Sie leiten ein motiviertes Team aus studentischen Hilfskräften und betreuen öffentlich geförderte Forschungsprojekte sowie Bachelor- und Masterarbeiten. Zusätzlich übernehmen Sie Aufgaben im Bereich der Lehre an der RWTH Aachen und stehen in direktem Dialog mit unseren Industriepartnern. Sie bauen intensive Kontakte zu zahlreichen nationalen und internationalen Industrieunternehmen sowie Forschungsstellen auf und pflegen diese. Selbstverständlich vertreten Sie Ihr Fachgebiet in Präsentationen und Vorträgen auf Tagungen, Symposien und in der Aus- und Weiterbildung.

Ihre Qualifikation:
Sie haben erfolgreich einen Diplom- oder Masterstudiengang im Maschinenbau mit der Fachrichtung Kunststofftechnik oder Verfahrenstechnik an einer Technischen Hochschule oder Universität studiert. Idealerweise verfügen Sie bereits über praktische Erfahrung in der Verarbeitung von Kunststoffen und Kautschuken. Sie haben Spaß am selbstständigen Arbeiten und sind in der Lage, komplexe Problemstellungen strukturiert zu bearbeiten. Darüber hinaus sind sie offen im Umgang mit anderen Menschen und besitzen die Fähigkeit, sich selbst und andere zu motivieren. Neben der deutschen Sprache beherrschen Sie die englische Sprache sehr gut in Wort und Schrift. Den sicheren Umgang mit MS Windows und Office setzen wir voraus.

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen eine spannende, abwechslungsreiche und vielseitige Aufgabe in einem aufgeschlossenen, hoch motivierten Team von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, in dem Sie eigenverantwortlich mitarbeiten werden. Ihre Aufgaben ermöglichen Ihnen einen intensiven Kontakt, sowohl zu Partnern aus der Industrie als auch aus der Wissenschaft. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur Promotion im o.g. Themengebiet.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Abteilungsleiter
Extrusion und Kautschuktechnologie
Dr.-Ing. Nafi Yesildag
Telefon: +49 241 80-28372
E-Mail: nafi.yesildag@ikv.rwth-aachen.de

Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an das
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
Dr.-Ing. Torben Fischer
Oberingenieur
RWTH Aachen
52056 Aachen