Bionische Strukturen in der Elastomertechnik

Ressourceneffizienter Leichtbau für Elastomerprodukte mithilfe der numerischen Optimierung.

Optimiertes Elastomerbauteil | Bild: IKV

Thema der Arbeit:
Untersuchung zum Einsatz numerischer Optimierungsmethoden für eine ressourceneffiziente Auslegung von Elastomerbauteilen.

Die Arbeit hat Bezug zu diesem Forschungsprojekt:
Im Rahmen des Forschungsprojektes „Ressourceneffizienter Leichtbau für Elastomeranwendungen“ (ReLea) untersucht das IKV verschiedene Ansätze für die Entwicklung nachhaltiger Elastomerprodukte. Dazu zählt sowohl die Entwicklung nachhaltiger Elastomerrezepturen als auch die Untersuchung einer Übertragbarkeit klassischer Leichtbauansätze auf die Elastomertechnik.

Zielsetzung:
Das Ziel deiner Abschlussarbeit ist die Untersuchung und Bewertung numerischer Optimierungsansätze an einer repräsentativen Elastomeranwendung bezüglich der Reduktion von Ressourceneinsatz und Bauteilgewicht.

Deine Aufgabenstellung:

In deiner Abschlussarbeit bearbeitest du folgende Aufgaben:

  • Recherche zum Stand der Technik
  • Entwicklung einer Methodik für den numerischen Auslegungsprozess von Elastomerbauteilen
  • Durchführung eines Vergleiches verschiedener numerischer Optimierungsansätze
  • Numerische Optimierung eines repräsentativen Elastomerbauteils
  • Bewertung der Methodik hinsichtlich des erzielten Leichtbaugrades

Dein Profil:

  • Interesse an Mechanik und numerischer Simulation
  • Methodisches Vorgehen
  • Erfahrung mit der FE-Software Abaqus (wünschenswert)

Ich freue mich Dir bei einem persönlichen Meeting die Ziele dieses Forschungsprojektes näher zu erläutern.

Dein Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Richard Frohberg
Telefon: 0241 80-23993
E-Mail: richard.frohberg@ikv.rwth-aachen.de