Plasmabehandlung für bessere Rezyklateigenschaften

Mit deiner Arbeit hilft du, die Nutzung von Post-Consumer-Rezyklaten zu verbessern.

Offline-Messstand, auf dessen Ergebnissen deine Arbeit aufbaut | Bild: IKV

Thema der Arbeit:
Aufgrund der sehr ähnlichen Dichte können recycelte Verpackungsmaterialien wie PE und PP nicht vollständig getrennt werden. So enthält beispielsweise PP-Rezyklat bis zu 7 % PE. Da diese Materialmixe schlechte mechanische Eigenschaften haben, werden kostenintensive Additive eingesetzt. Eine wirtschaftliche Alternative kann die Funktionalisierung mittels Atmosphärendruckplasma sein.

Die Arbeit hat Bezug zu diesem Forschungsprojekt:
Das Ziel des Projektes ist es, den Einsatz teurer Kompatibilisatoren durch eine Funktionalisierung der Kunststoffschmelze mittels Atmosphärendruckplasma zu ersetzen oder zu reduzieren. Die Erzeugung polarer Oberflächen ermöglicht eine bessere Verbindung der unterschiedlichen Materialphasen.

Zielsetzung:
Dein Ziel ist es, die Möglichkeit und den Erfolg der Funktionalisierung in unterschiedlichen Versuchsumgebungen zu untersuchen.

Deine Aufgabenstellung:

Für eine Bachelorarbeit bearbeitest du folgende Aufgabenstellungen

  • Analyse des Einflusses der Extrusionsparameter
  • Untersuchung der Plasmaparameter
  • Rheologische Untersuchung der funktionalisierten Schmelze

Für eine Masterarbeit bearbeitest du folgende Aufgabenstellungen

  • Erweiterung eines bestehenden Versuchsstandes
  • Versuche an Innenmischer oder Doppelschneckenextruder
  • Parameterstudie
  • Übertragung auf Rezyklate

Dein Profil

  • Du studierst Kunststofftechnik, Materialwissenschaften oder etwas Vergleichbares
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise bei individueller Betreuung
  • Interesse an Aufbereitung und Kreislaufwirtschaft

Falls du Interesse an einer Abschlussarbeit am IKV und an dieser Aufgabenstellung hast, melde dich bei mir. Den genauen inhaltlichen Umfang und den Zeitplan stimmen wir individuell miteinander ab.

Dein Ansprechpartner:
Clemens Wiesel, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-28353
E-Mail: clemens.wiesel@ikv.rwth-aachen.de