Alternative Prüfmethoden der Faser/Matrix-Adhäsion in langfaserverstärkten Thermoplasten

Ziel deiner Arbeit ist die Erprobung neuer Verfahren zur Prüfkörperherstellung für die Analyse der Matrix/Faser-Anbindung faserverstärkter Thermoplaste.

Single-Fiber-Fragmentation-Test mit eingespanntem Prüfkörper | Bild: IKV

Im Rahmen deiner Arbeit beschäftigst du dich mit alternativen Herstellungsvarianten für Prüfkörper zur Ermittlung der Interphasenscherfestigkeit in langglasfaserverstärkten Thermoplasten.

Die Festigkeit der Faser/Matrix-Anbindung bestimmt in hohem Maße das Kraftaufnahmevermögen der Fasern in Faserverbundkunststoffen und hat somit einen entscheidenden Einfluss auf die Performance des Bauteils. Zur Bestimmung der Festigkeiten existieren mikromechanische Prüfungen wie der Single-Fiber-Fragmentation-Test oder der Fiber-Pull-Out-Test. Im Gegensatz zur Prüfkörperherstellung für duroplastische Matrizen gestaltet sich die Herstellung von Prüfkörpern mit thermoplastischen Matrizen als große Herausforderung.

Ziel deiner Arbeit ist die Erprobung alternativer Verfahren zur Prüfkörperherstellung für thermoplastische Matrizen.

  • Auswahl eines geeigneten Herstellungsverfahrens
  • Prüfkörperherstellung und
  • Prüfdurchführung
  • Auswertung der Ergebnisse
  • Dokumentation der Ergebnisse

Wenn du Interesse an der beschriebenen Thematik hast, melde dich einfach bei mir. Den genauen Inhalt und Umfang deiner Arbeit können wir dann auf deine Interessen abstimmen.

Ansprechpartner
Fabio Di Battista, M.Sc. RWTH
Telefon: +49 241 80-28358
E-Mail: fabio.dibattista@ikv.rwth-aachen.de