Analyse des Potenzials von Mikroglashohlkugeln zur Gewichtsreduktion von blasgeformten Bauteilen

Ziel deiner Arbeit ist es, den Einfluss von Mikroglashohlkugeln auf die mechanische Bauteilfestigkeit im Blasformprozess zu analysieren.

Blasformanlage am IKV | Bild: IKV

Mikroglashohlkugel gefüllte Bauteile | Bild: IKV

Das Blasformen ist ein wirtschaftlich etablierter Prozess zur Herstellung von Hohlkörpern. Die Herstellung von mechanisch belastbaren Bauteilen im Blasformprozess erfordert jedoch in der Regel Wandstärken von 5 mm und höher, was zu hohen Bauteilgewichten führt.

Um das Bauteilgewicht zu reduzieren, wird am IKV ein Forschungsansatz verfolgt, bei dem Mikroglashohlkugeln (MGK) in den Blasformprozess integriert werden. Um den Einfluss der MGK auf das mechanische Bauteilverhalten (Berstdruck, Zug- und Druckfestigkeiten) bewerten zu können, ist eine strukturierte, praktische Analyse notwendig.

Ziel deiner Arbeit ist es, den Einfluss von Mikroglashohlkugeln auf die mechanische Bauteilfestigkeit im Blasformprozess zu analysieren

Deine Arbeit zu diesem Thema kann dabei folgende Punkte umfassen:

  • Recherche zu Ansätzen der Gewichtsreduktion im Blasformprozess
  • Analyse des Einflusses von Mikroglashohlkugeln auf die mechanische Festigkeit bei unterschiedlichen Anteilen der MGK im Prozess
  • Effektanalyse der Prozessparameter und Potenzialbewertung der MGK im Blasformprozess

Genauen inhaltlichen Umfang und Zeitplan können wir gerne zusammen individuell abstimmen. Bei Interesse kannst du dich jederzeit bei mir melden.

Ansprechpartner
Max Ophüls, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-23823
E-Mail: max.ophuels@ikv.rwth-aachen.de