Dein Beitrag zum Klimaschutz: Verringerung der Abzugskraft bei der Herstellung von FVK-Profilen

Deine Arbeit wird in enger Zusammenarbeit mit der Covestro Deutschland AG betreut, sodass Du an einem unmittelbar industrierelevanten Thema arbeitest.

Faserverstärktes, wärmedämmendes Fensterprofil | Foto: Deceuninck

Pultrudierte Profile als Gurt in Windenergieanlagen | Bild: Covestro Deutschland AG

Batterie eine E-Mobils mit einem Boden aus pultrudierten Profilen | Foto: Covestro Deutschland AG

Entwickelter Prüfstand zur Untersuchung von Werkzeugbeschichtungen | Foto: IKV

Profile aus faserverstärkten Kunststoffen (FVK) spielen eine zentrale Rolle bei der Bewältigung globaler Herausforderungen wie der Urbanisierung und dem Klimawandel, z. B. als wärmedämmende Fensterprofile, als Gurte in Rotorblättern für Windenergieanlagen oder zur Verbesserung der Crashsicherheit in elektrischen Fahrzeugen (Bilder 1-3).

FVK-Profile werden üblicherweise kontinuierlich im Pultrusionsverfahren hergestellt, wobei die Produktivität und damit die Effizienz des Verfahrens durch die entstehenden Abzugskräfte beschränkt wird. Um das Potenzial des Pultrusionsverfahrens zu heben und Composite-Profilen zum Durchbruch zu verhelfen, ist deine Mitarbeit gefragt!

Bei der Herstellung des Profils kommt es zu Anhaftung bzw. Reibung zwischen dem Profil und der Oberfläche des Aushärtewerkzeugs. Die hierdurch auftretenden Kräfte müssen durch die Abzugseinheit der Pultrusionsanlage überwunden werden und sollten möglichst gering sein. Dies kann durch die Verwendung geeigneter Werkzeugbeschichtungen erreicht werden. Am IKV wurde daher ein Prüfstand entwickelt, der den Vergleich von Beschichtungen ermöglicht (Bild 4).

Darauf aufbauend ergeben sich spannende Aufgaben:

- Analyse der Messfähigkeit des Prüfstands und Definition eines charakteristischen Messwertverlaufs

- Charakterisierung von Prüfkörpern mit unterschiedlichen Beschichtungen

- Detaillierte Untersuchung & Vergleich von unterschiedlichen Werkzeugbeschichtungen

Deine Arbeit wird in enger Zusammenarbeit mit der Covestro Deutschland AG, einem weltweit führenden Anbieter von Hightech-Polymerwerkstoffen aus Leverkusen, betreut. Dadurch arbeitest du an einem unmittelbar industrierelevanten Thema und erhältst bereits während deiner Abschlussarbeit die Möglichkeit, Kontakte in die Wirtschaft zu knüpfen.

Sprich uns gerne an, damit wir den genauen Inhalt sowie den Zeitplan deiner Arbeit gemeinsam im persönlichen Gespräch gestalten können.

 

Ansprechpartner
Benedikt Kilian (Covestro Deutschland AG)
Telefon: +49 214 6009 3123
E-Mail: benedikt.kilian@covestro.com

Lorenz Wruck (IKV)
Telefon: +49 241 80-23828
E-Mail: lorenz.wruck@ikv.rwth-aachen.de