Einsatz alternativer Rohstoffe zur Entwicklung neuartiger und nachhaltiger Elastomere

Ziel deiner Arbeit ist es, die Verarbeitbarkeit neuer CO2-basierter Compounds beim Mischen, der Extrusion und im Spritzgießprozess zu analysieren.

Für die Entwicklung und Erprobung völlig neuartiger Elastomere zusammen mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft bieten wir spannende Themen für wissenschaftliche Arbeiten verschiedenen Umfangs.

Im Detail:
Ohne eine effiziente Ressourcenschonung und die Nutzung alternativer Rohstoffe ist die Herstellung von Kunststoffen in der Zukunft kaum denkbar. Dies ist dadurch begründet, dass Erdöl und Erdgas endliche Rohstoffe zur Synthese von Polymeren darstellen.

Daher werden in einem außergewöhnlichen Projekt am IKV Elastomere untersucht, die auf Basis alternativer und leicht verfügbarer Rohstoffe hergestellt werden.

Für die Entwicklung und Erprobung der neuen Elastomere müssen folgende Tätigkeiten durchgeführt werden:

  • Herstellung von Compounds
  • Bestimmung der Materialeigenschaften
  • Ermittlung des Verarbeitungsverhaltens im Extrusions- und Spritzgießprozess
  • Verbesserung der Eigenschaften

Innerhalb Deiner Arbeit leistest Du in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie Pionierarbeit in der Kunststoffwelt.

Wenn Du Interesse an einer Arbeit mit einem neuartigen Elastomer hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden.

Ansprechpartner:
Michael Drach
Telefon: +49 241 80-28353
E-Mail: michael.drach@ikv.rwth-aachen.de