Entwicklung einer Prüfvorrichtung zur Untersuchung von FVK unter hochdynamischer Belastung

Ziel deiner Arbeit wird es sein, eine Prüfvorrichtung zur experimentellen Untersuchung der Schädigungsentwicklung in FVK zu entwickeln und zu testen.

Schadensbild eines Probekörpers nach einer hochdynamischen Belastung | Bild: IKV

Messung der mechanischen Eigenschaften | Bild: IKV

Crash - Energieabsorption durch FVK
Eigenschaften und einem hohen Energie-absorptionsvermögen, einen idealen Werkstoff für hochdynamisch belastete Strukturen dar. Ein tiefer greifendes Werkstoffverständnis ist essentiell um z. B. den Insassenschutz in Autos zu erhöhen.

Ziel deiner Arbeit wird es sein, eine Prüfvorrichtung zur experimentellen Untersuchung der Schädigungsentwicklung in FVK zu entwickeln. Im ersten Schritt müssen die, für die Prüfung relevanten, Randbedingungen identifiziert werden und in Anforderung an den Prüfstand überführt werden. Ausgehend von diesen Informationen wird die Prüfvorrichtung entwickelt. Zum Abschluss werden erste Versuche mit Hilfe des neues Prüfaufbaus durchgeführt und die gewonnenen Messdaten werden analysiert.

Während der PA/BA wirst Du in folgenden Bereichen Erfahrungen sammeln:

- Werkstoffverständnis von FVK unter Crash-Belastung
- Vielfältige statische und dynamische Werkstoffprüfungen
- Einblick in die Versagenskriterien

Wenn Du Interesse hast, dann melde Dich einfach bei mir! Deine Aufgaben und den zeitlichen Rahmen legen wir gemeinsam der Abschlussarbeit entsprechend fest.

Wir bieten Dir ein spannendes und sowohl für die Industrie als auch die Forschung hochrelevantes Thema. Dabei wird Dich die hochmotivierte Arbeitsgruppe unterstützen und Dir so die Bearbeitung erleichtern.

Ansprechpartner/in
Jonas Müller, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-28362
E-Mail: