Entwicklung eines Beschreibungsansatzes für die simulative Abbildung des viskoelastischen Materialverhaltens von TPE

Ziel Deiner Arbeit ist es einen bestehenden Beschreibungsansatz auf das viskoelastische Materialverhalten von thermoplastischen Elastomeren zu erweitern.

Anwendungsbeispiele | Fotos: Mann+Hummel, ExxonMobil, Adidas, Orliman

Das normierte viskoelastische Materialverhalten von TPE in Abhängigkeit der Belastungsrichtung | Bild: IKV

Das Ergebnis der Auslegung und Optimierung von Kunststoffbauteilen ist maßgeblich von der Verwendung von werkstoffgerechten Material-modellen abhängig. Da bei thermoplastischen Elastomeren (TPE) das Materialverhalten sowohl von einem reinen Thermoplast als auch einem klassischen Elastomer abweicht, müssen bestehende Beschreibungs-ansätze angepasst oder neue entwickelt werden. Dabei sollten die Einflussfaktoren auf das Materialverhalten berücksichtigt werden. Ein aktuelles Forschungsvorhaben beschäftigt sich mit der Modellierung des viskoelastischen Materialverhaltens von TPE.

Ziel Deiner Arbeit ist es, einen bestehenden Beschreibungsansatz auf das viskoelastische Materialverhalten von TPE unter Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren zu erweitern. Nach einer Einarbeitung in die Thematik sollen folgende Arbeitspakete von Dir bearbeitet werden:

- Präparation der Probekörper
- Durchführung von Relaxationsversuchen
- Identifizierung und Anpassung eines geeigneten viskoelastischen Materialmodells
- Verifizierung / Validierung des Materialmodells
- Auswertung und Dokumentation

Falls Du Interesse an dieser spannenden Arbeit mit aktuellem Forschungsbezug hast und selbstständig in einem Team mitarbeiten möchtest, dann melde Dich bei mir, sodass wir den genauen Umfang deiner Arbeit abstecken können!

Ansprechpartner
Christoph Zimmermann, M.Sc. RWTH
Telefon: +49 241 80-28357
E-Mail: christoph.zimmermann@ikv.rwth-aachen.de