Entwicklung eines Digitalisierungskonzeptes für eine Multifunktionsthermoformanlage

Digitaler Schatten – Entwicklung eines Digitalisierungskonzeptes für bestehende Anlagenkonzepte

Bestehende Multifunktionsthermoformanlage am IKV | Bild: IKV

Thematischer Hintergrund:
Im Kontext von Industrie 4.0 ist die Digitalisierung von Produktionsszenarien ein elementarer Baustein Während neue Produktionsanlagen mit umfassenden Sensorsystemen und entsprechenden Datentransferschnittstellen ausgerüstet sind, stellt die umfassende Digitalisierung von bestehender Anlagentechnik noch immer eine große Herausforderung, insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen, dar. Zur Identifikation geeigneter Schnittstellen und Umsetzungskonzepte soll eine bestehende Laboranlage am IKV mit einer Datenbank gekoppelt werden und somit einen Modellprozess für vergleichbare Anlagentechniken darstellen.

Ziel deiner Arbeit ist die Identifikation relevanter Produktionsparameter und dazugehöriger Schnittstellen sowie die konkrete Umsetzung einzelner Aspekte zur Einbindung der Anlagentechnik in eine digitale Produktionsumgebung.

Deine Arbeit kann dabei folgende Punkte umfassen:

  • Recherche zu bestehenden Umsetzungskonzepten zur Erfassungprozessrelevanter Messgröße
  • Konzeptionierung einer Gesamtlösung zur digitalen Abbildung der bestehenden Anlagentechnik sowie umsetzbarer kunststofftechnischer Prozess
  • Auslegung und Umsetzung konkreter Schnittstellen sowie die softwareseitige Implementierung in einer Produktionsdatenbank und -visualisierung

Den genauen inhaltlichen Umfang und Zeitplan können wir gerne zusammen individuell abstimmen. Wenn du Interesse an einem hochrelevanten Thema hast, kannst du dich jederzeit bei mir melden.

Ansprechpartner
Max Ophüls, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-23823
E-Mail: max.ophuels@ikv.rwth-aachen.de