Entwicklung und Programmierung der Steuerung und Messwertaufnahme einer Messzelle zur Schwindungscharakterisierung

Ziel deiner Arbeit ist die Entwicklung und Programmierung einer Steuerung und automatisierten Messwertaufnahme zur Schwindungscharakterisierung.

Faserabzeichnungen auf der Bauteiloberfläche | Bild: Rimac

Messzelle zur Bestimmung der prozessnahen Schwindung am IKV | Bild: IKV

Der Einsatzbereich von faserverstärkten Kunststoffen (FVK) erstreckt sich zunehmend von Hochleistungsanwendung hin zu Serienanwendungen z.B. im Automobil. Insbesondere in der Automobilindustrie sind im Sichtbereich neben den mechanischen Eigenschaften immer mehr die optischen Aspekte von Bedeutung. Die Verarbeitungsdrücke und -temperaturen sowie der Verlauf der Vernetzungsreaktion haben maßgeblich Einfluss auf das Schwindungsverhalten des Harzes und beeinflussen die erzielte Oberflächengüte.

Diese genügt dann oft nicht den Ansprüchen der Automobilindustrie, die sogenannte “Class A”-Oberflächen fordert. Um ein verbessertes Verständnis der prozessabhängigen schwindungsinduzierten Volumenänderungseffekte bei der Verarbeitung duroplastischer FVK zu gewinnen, wurde am IKV eine innovative Messzelle entwickelt. Zur Steigerung der Güte der ermittelten Messdaten ist ein reproduzierbarer und vom Bediener unabhängiger Prozessablauf notwendig.

Ziel deiner Arbeit ist die Entwicklung sowie Programmierung einer Steuerung und automatisierten Messwertaufnahme für die am IKV vorhandenen Messzelle.

Deine Aufgabenstellung kann die folgenden Punkte umfassen:

  • Entwicklung und Programmierung einer automatischen Druckregelung für die am IKV entwickelte Messzelle
  • Konzeptionierung und Programmierung der Software zur Messwertaufnahme und Durchführung der Messungen in Labwiev
  • Validierung der Funktionsfähigkeit anhand von praktischen Versuchen

Die genauen Inhalte der Arbeit können wir, ebenso wie den Zeitplan, individuell abstecken. Wir bieten Dir neben dem spannenden Thema eine gute Einarbeitung und Betreuung in einem motivierten Team. Interessiert? Dann rufe mich einfach an oder schreibe eine E-Mail.

Ansprechpartner
Niklas Lorenz, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-23883
E-Mail: niklas.lorenz@ikv.rwth-aachen.de