Ermüdung von faserverstärkten Kunststoffen mit Elastomerschichten

Untersuche das Ermüdungsverhalten von Laminaten experimentell!

Blattfedermodell | Bild: IKV

Experimentelle Untersuchung im Labormaßstab | Bild: IKV

Faserverstärkte Kunststoffe (FVK) zeichnen sich durch ihr außerordentliches Leichtbaupotential aus und kommen daher zunehmend in Bereichen zum Einsatz, in denen ein effizienter Ressourceneinsatz erforderlich ist.

Auch für zyklisch beanspruchte High Performance Bauteile, wie Blattfedern im Automobilbereich, kommen FVK zum Einsatz. Dabei werden die Bereiche der Einspannung dieser Bauteile zur Vermeidung von Spannungsspitzen mit Elastomerschichten geschützt.

Bislang werden Ermüdungsversuche im Labormaßstab ohne Berücksichtigung der Elastomerschichten durchgeführt. Durch zusätzliche Schädigungsphänomene, welche durch diese Schichten entstehen können, kann das Ermüdungsverhalten einer Komponente jedoch erheblich von den Laborwerten abweichen. Daher besteht die Aufgabe dieser Arbeit darin, Probekörper aus faserverstärkten Kunststoffen mit entsprechenden Elastomerschichten zu versehen und diese anschließend auf ihre Ermüdungseigenschaften hin zu untersuchen.

Zur Bearbeitung dieser Arbeit solltest Du Folgendes mitbringen:

  • Interesse am mechanischen Verhalten von FVK
  • Spaß am experimentellen Arbeiten und Konstruieren

Falls Du an der experimentellen Ermittlung der Ermüdungseigenschaften faserverstärkter Kunststoffe mitarbeiten möchtest, bieten wir Dir eine intensive Betreuung und eine breite Basis an Vorwissen innerhalb der Arbeitsgruppe an. Mit der Bearbeitung kann ab sofort begonnen werden. Eine zügige Bearbeitung ist möglich. Falls Interesse besteht, melde Dich einfach bei mir, sodass ich Dir mehr von der Arbeit in einem persönlichen Gespräch vorstellen kann.

Ansprechpartner:
Fabian Becker, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-27136
E-Mail: fabian.becker@ikv.rwth-aachen.de