Experimentelle Untersuchungen von Werkzeugbeschichtungen mit neuartigem Prüfstand

Ziel Deiner Arbeit ist es, einen Messstand zur Untersuchung der Interaktion von Faser, Polyurethan und Werkzeugoberfläche zu entwickeln.

Entwickelter Prüfstand zur Untersuchung von Werkzeugbeschichtungen | Bild: IKV

Skizze des Messprinzips | Bild: IKV

In Kunststoffverarbeitungsprozessen spielt die Interaktion von Werkstoff, Formwerkzeug und Prozessparametern für die Bauteil- und Prozessqualität eine entscheidende Rolle. So lassen sich beispielsweise die Abzugskräfte im Pultrusionsverfahren durch die Wahl einer geeigneten Werkzeugbeschichtung beeinflussen. Bei diesem Verfahren zur Herstellung von faserverstärkten Profilen kommt es zu Anhaftung bzw. Reibung zwischen dem Profil und der Oberfläche des Formwerkzeugs. Die hierdurch auftretenden Kräfte müssen durch die Abzugseinheit der Pultrusionsanlage überwunden werden und sollten möglichst gering sein.

Bislang ist jedoch noch nicht ausreichend erforscht, wie das Profil und die Werkzeugoberfläche interagieren und welche Beschichtungen sich zur Verringerung der Abzugskräfte eignen. Am IKV wurde daher ein Prüfstand entwickelt, der den Vergleich von Beschichtungen prozessnah ermöglicht (Bild).

Aufbauend auf den bisher erfolgten Voruntersuchungen ergeben sich spannende Forschungsfragen:

  • Welche Effekte treten während einer Messung auf und wie lässt sich mit Störfaktoren umgehen?
  • Wie reproduzierbar verläuft die Messung und wie sieht ein charakteristischer Messwertverlauf aus?
  • Welche Unterschiede im Messwertverlauf zeigen sich bei verschiedenen Beschichtungen?
  • Welche Aussagen lassen sich daraus in Bezug auf die Eignung der Beschichtung ableiten?

Du hast Spaß an experimenteller Forschung und suchst nach einer interessanten Abschlussarbeit, die in enger Zusammenarbeit mit einem namhaften Industriekonzern betreut wird? Dann sprich mich gerne an! Den genauen Inhalt sowie den Zeitplan deiner Arbeit können wir gemeinsam im persönlichen Gespräch gestalten.

Ansprechpartner
Lorenz Wruck, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-23828
E-Mail: lorenz.wruck@ikv.rwth-aachen.de