Reduktion der Entformungskräfte bei der Herstellung von Polyurethan-Bauteilen

Im Rahmen deiner Arbeit untersuchst du eine neuartige Entformungsschicht für die Polyurethan-Verarbeitung.

Beispielhafte Messung der Entformungskraft | Bild: IKV

Werkzeugtechnologie zur Analyse der Beschichtung | Foto: IKV

Thematischer Hintergrund:
Reaktive Polyurethane (PUR) bieten aufgrund der breiten Einstellbarkeit ihrer Eigenschaften ein weites Anwendungsspektrum und werden zu kompakten Formteilen, Schäumen oder zu Faserverbundkunststoffen (FVK) verarbeitet. Eine wesentliche Herausforderung bei der Verarbeitung dieser Kunststoffe sind die hohen Entformungskräfte nach der Aushärtung in der Werkzeugkavität. In der Industrie werden daher häufig externe Trennmittel eingesetzt, um das Entformungsverhalten zu verbessern. Diese Trennmittel führen jedoch zu einer Emissionsbelastung von Mensch und Umwelt sowie einer Verlängerung der Prozesszeiten.

Aus diesem Grund untersucht das IKV in Kooperation mit Partnern aus Industrie und Forschung die Eigenschaften einer permanenten Werkzeugbeschichtung als Alternative zu herkömmlichen Trennmitteln.

Ziel deiner Arbeit ist die Analyse des Einflusses der Werkzeugbeschichtung auf den Herstellungsprozess sowie die Bauteileigenschaften.

Wesentliche Teilaspekte sind:
- Quantifizierung der notwendigen Entformungskräfte
- Analyse der Standfestigkeit der Beschichtung unter industrienahen Bedingungen
- Charakterisierung der mechanischen, chemischen sowie oberflächentechnischen Eigenschaften der hergestellten Bauteile

Den Umfang deiner Arbeitspakete werden wir zu Beginn gemeinsam festlegen, abhängig davon, ob es sich um eine Projekt-, Bachelor- oder Masterarbeit handelt.

Du solltest mitbringen:

  • Hohe Eigenmotivation selbstständig zu arbeiten und Lust auf praktische Arbeiten im Technikum und Labor

Diese Arbeit bietet dir:

  • Praktische Arbeitserfahrungen im Technikum und Labor (PUR-Verarbeitung, Prüflabor)
  • Mitarbeit an innovativen, industrienahen Forschungsthemen und eine umfangreiche Betreuung (Prinzip der offenen Tür)

Wenn Du Interesse an einer Arbeit mit hoher industrieller Relevanz hast, melde Dich gerne bei mir.

Ansprechpartner
Philipp Surray, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-96960
E-Mail: philipp.surray@ikv.rwth-aachen.de