Richtungsabhängiges Materialverhalten von thermoplastischen Elastomere

Deine Arbeit befasst sich mit der Ermittlung und der Modellierung der Richtungsabhängigkeit des mechanischen Verhaltens eines thermoplastischen Elastomers.

Morphologisches Bild eines TPE | Bild: IKV

Der Einfluss der Beanspruchungsrichtung auf das mechanische Werkstoffverhalten | Bild: IKV

Bei Thermoplastischen Elastomeren (TPE) sind die mechanischen Eigenschaften sehr eng mit der Morphologie verbunden. Bei der Verarbeitung von TPE werden die elastomeren Partikel unterschiedlich stark verstreckt. Hierdurch entsteht je nach Beanspruchung des Formteils eine unterschiedliches mechanischen Materialverhalten (s. Bild rechts). Diese Richtungsabhängigkeit des Materials muss bei der Auslegung von TPE-Bauteilen berücksichtigt werden, jedoch können aktuelle Materialmodelle dies nicht gewährleisten.

Folglich befasst Du dich in Deiner Arbeit mit der Ermittlung und der Modellierung der Richtungsabhängigkeit des mechanischen Verhaltens eines thermoplastischen Elastomers. Deine Arbeit kann somit folgende Arbeitspakete umfassen:

- Herstellung und Prüfung von Probekörpern
- Auswahl eines geeigneten Materialmodells
- Implementierung des Materialmodells in ABAQUS
- Verifizierung / Validierung des Materialmodells
- Übertragung auf andere Materialien

Deine Arbeit ist Teil eines aktuellen Forschungsprojekts und Deine Ergebnisse und Erkenntnisse haben einen Einfluss auf den weiteren Verlauf des Projekts.

Wir bieten Dir ein spannendes Arbeitsumfeld mit netten Kollegen und die Möglichkeit einer zügigen Bearbeitung einer hoch­aktuellen Fragestellung. Den genauen Umfang deiner Arbeit können wir gerne im Vorhinein genauer besprechen.

Ansprechpartner
Christoph Zimmermann, M.Sc. RWTH
Telefon: +49 241 80-28357
E-Mail: christoph.zimmermann@ikv.rwth-aachen.de