Statistische Versuchsplanung zur Ersteinrichtung des Spritzgießprozesses

Ziel deiner Arbeit ist die Prozesseinrichtung mittels statistischer Versuchsplanung für einen neuen Werkzeugeinsatz.

Spritzgießbauteil für die Versuchsdurchführung | Bild: IKV

Spritzgießmaschine | Foto: Arburg

Thematischer Hintergrund
Der Spritzgießzyklus wird in die geschwindigkeitsgeregelte Einspritzphase und die druckgeregelte Nachdruckphase unterteilt. Zur Untersuchung von strömungsmechanischen und thermodynamischen Fragestellungen wurde ein neuer Werkzeugeinsatz konstruiert, der für die Entwicklung einer phasenübergreifenden Regelungsstrategie in Spritzgießversuchen eingesetzt werden soll.

Der Werkzeugeinsatz stellt aufgrund seiner Dünnwandigkeit für die vollständige Füllbarkeit eine Herausforderung an die Prozessführung. Weiterhin kann der Fließwiderstand durch einen modularen Aufbau verändert werden.

Zielsetzung
Ziel Deiner Arbeit wird es sein, den Spritzgießprozess für den neuen Werkzeugeinsatz einzurichten. Um das Prozessfenster zu bestimmen wirst du zunächst eine Füllstudie durchführen. Die Prozesseinrichtung wirst du anschließend mit einer statistischen Auswertung von Spritzgießversuchen abschließen. Dazu wirst du die Versuche selbstständig planen, durchführen und auswerten.

Wenn Du Interesse an einer praxisrelevanten Aufgabenstellung hast und unser Team bei der Bearbeitung dieses spannenden Themas unterstützen möchtest, melde Dich gerne bei mir.

Ansprechpartnerin
Katharina Hornberg, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-93979
E-Mail: katharina.hornberg@ikv.rwth-aachen.de