Untersuchung der Leistungsaufnahme bei der Extrusion von flammgeschützten Kunststoffen

Deine Aufgabe ist die Untersuchung der Compound-Verarbeitbarkeit mittels Leistungsaufnahmemessung am Extruder.

Herstellung und Einsatz von Dämmplatten | Bild: WorldBuild365

Herstellung und Einsatz von Dämmplatten | Bilder: Right-Energy, BASF

Die Betrachtung der Energieeffizienz bei der Herstellung von Kunststoffbauteilen ist ein wichtiger Teil der Lebenszyklusanalyse (englisch Life Cycle Assessment bzw. LCA). So lässt sich etwa das Primärenergie-Einsparpotenzial von Dämmstoffen im Rahmen der LCA dem Energieaufwand zur Herstellung dieser Bauteile gegenüberstellen. Bei der Extrusion geschäumter Bauteile wie Fassadendämmplatten hängt die Energieeffizienz bei der Herstellung stark von der Energieaufnahme des Extruderantriebes ab. Dieser kann betriebspunktabhängig anhand des benötigten Motorstromes ermittelt werden.

Deine Aufgabe ist es, die Leistungsaufnahme des Extruders bei der Verarbeitung von unterschiedlichen Kunststoff-Compounds mit und ohne Flammschutzsystem in unterschiedlichen Betriebspunkten zu untersuchen. Dazu wertest du die jeweils vorliegenden benötigten Ströme des Extruderhauptantriebes aus. Diese Analysen erlauben es, den Einfluss unterschiedlicher Rezepturzusammensetzungen und Prozessparameter auf den Herstellungsprozess zu ermitteln. Dadurch können exaktere Abschätzungen des Energieaufwandes zur Herstellung der Dämmstoffe getroffen und Einsparpotentiale aufgezeigt werden.

Wenn Du Interesse an einer spannenden Arbeit zu diesem innovativen Projekt hast, melde Dich einfach bei mir.


Ansprechpartner
Robert Breuer, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-28354
E-Mail: robert.breuer@ikv.rwth-aachen.de