Untersuchung der Übertragbarkeit von bestehenden Materialmodellen auf verschiedene TPE-Werkstoffe

Ziel Deiner Arbeit ist die Überprüfung der Übertragbarkeit eines bestehenden viskoelastischen Materialmodells auf andere TPE-Werkstoffe.

Aufbau thermoplastischer Elastomere | Bild: IKV

Ein exemplarisches Materialverhalten zweier verschiedener TPE-Werkstoffe | Bild: IKV

Unter dem Begriff der thermoplastischen Elastomere (TPE) wird eine gesamte Werkstoffgruppe zusammengefasst, welche sich in die Untergruppen der Block-Copolymere und Polymerblends aufteilen. Die beiden Gruppen weisen trotz einer unterschiedlichen molekularen Zusammensetzung ein sehr ähnliches Werkstoffverhalten auf. Folglich sollten Materialmodelle, die für einen bestimmten TPE-Werkstoff entwickelt wurden, auch ohne größeren Aufwand auf andere TPE-Werkstoffe übertragbar sein.

Ziel Deiner Arbeit ist daher die Überprüfung der Übertragbarkeit eines bestehende viskoelastisches Materialmodells auf andere TPE-Werkstoffe. Nach einer Einarbeitung in die Thematik sollen folgende Arbeitspakete von Dir bearbeitet werden:

- Präparation der Probekörper
- Durchführung von Relaxationsversuchen
- Kalibrierung des entwickelten viskoelastischen Materialmodells
- Verifizierung des Materialmodells
- Auswertung und Dokumentation

Falls Du Interesse an dieser spannenden Arbeit mit aktuellem Forschungsbezug hast und selbstständig in einem Team mitarbeiten möchtest, dann melde Dich bei mir!

Ansprechpartner
Christoph Zimmermann, M.Sc. RWTH
Telefon: +49 241 80-28357
E-Mail: christoph.zimmermann@ikv.rwth-aachen.de