Vergleich Schnellzerreißmaschine und Fallturmanlage

Ziel dieser Arbeit ist es festzustellen, inwieweit die Kennwerte mit einander vergleichbar sind, und wo die Vorteile der Systeme liegen.

Ein Versuch, zwei unterschiedliche Maschinen. Links: Fallturmanlage, rechts: Durchstoßmaschine. Bilder: IKV

Problemstellung:

In der heutigen Zeit gewinnen solche Kunststoffe immer mehr an Bedeutung, die in besonders anspruchsvollen Belastungsfällen eingesetzt werden. Diese Einsatzgebiete sind oft in der Automotive-Industrie eingegliedert, in denen die Kunststoffe hohe Energien absorbieren müssen, um durch sogenannte Knautschzonen z.B. Insassen in Fahrzeugen zu schützen. Um die Bauteile später in der Simulation richtig abbilden und für das spätere Bauteil korrekt konzeptionieren zu können, sind mechanische Untersuchungen an den verwendeten Materialien unabdingbar.

Die dafür benötigten Durchstoßversuche können sowohl auf servohydraulischen Schnellzerreißmaschinen im Durchstoßmodus als auch auf Fallturmsystemen durchgeführt werden. Beide Möglichkeiten sollen in dieser Arbeit verglichen und die gewonnenen Ergebnisse interpretiert werden.

Aufgabenbereich:

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit sollen die gewonnenen Kennwerte sowie die Durchführung der Versuche an beiden Prüfgeräten verglichen und interpretiert werden. Ziel ist es festzustellen, inwieweit die Kennwerte mit einander vergleichbar sind und wo die Vorteile der Systeme liegen.

Des Weiteren sollen

  • geeignete Werkstoffe für die Untersuchungen gefunden werden,
  • Anwendungsparameter optimiert und der Normprüfung angepasst werden,
  • die Ergebnisse der Systeme gegenübergestellt und interpretiert werden.

Voraussetzungen:

  • Studiengang: Maschinenbau oder Materialwissenschaft
  • Motivation, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
  • Zeitaufwand: ca. 200 Arbeitsstunden (5 Arbeitswochen)
  • Erfahrungen mit MS-Office

Wenn du nicht nur dein technisches Können unter Beweis stellen, sondern darüber hinaus sowohl im Bereich Werkstoffprüfung deinen Horizont erweitern möchtest, dann melde dich!

Ansprechpartner:

Daniel Jeranek                                       
Telefon: +49 241 80-28343              
daniel.jeranek@ikv.rwth-aachen.de

Dr. rer. nat. Rainer Dahlmann
Telefon: +49 (0) 241 80-25928
rainer.dahlmann@ikv.rwth-aachen.de