9. Fachtagung zur Plasma- und Oberflächentechnik für Kunststoffprodukte - Nachhaltige Verpackungslösungen durch Plasmatechnik

Fachtagung

9. IKV-Fachtagung "Plasma- und Oberflächentechnik" 2023

Termin: 26.-27. April 2023

Moderation:
Wolfgang Lohwasser, Amcor Flexibles Kreuzlingen AG

Die Funktionalisierung von Kunststoffen durch Plasmen ermöglicht eine umwelt- und ressourcenschonende Erweiterung des Eigenschaftsspektrums. Der Fokus dieser Fachtagung liegt auf dem Transfer neuester Erkenntnisse im Bereich der Plasmatechnologie hin zu nutzbaren Anwendungen für die Kunststoffbranche, insbesondere im Bereich der Barrieretechnologien. Die Forderung nach Nachhaltigkeit und einem geschlossenen Werkstoffkreislauf stellt die Kunststoffbranche vor neue Herausforderungen. Neben der eigentlichen Funktionalität muss die Rezyklierbarkeit sichergestellt und der Einsatz von Rezyklat ermöglicht werden. Hier können die Vorteile der Plasmatechnologie genutzt werden, die bereits bei geringsten Schichtdicken höchste Funktionalitäten erreichen. Die hohe Priorisierung einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft hat eine hohe Dynamik in Forschung und Industrie erzeugt. Bei der Plasmatechnologie wirkt sich dies auf mehrere Bereiche aus, wie der Beschichtung von Rezyklaten, neuen Anlagenkonzepten oder verbesserten Methoden zur Schichtentwicklung und -charakterisierung. Angesichts dieser Dynamik muss sichergestellt werden, dass neueste Erkenntnisse der Wissenschaft in nutzbare Ergebnisse für die Industrie übersetzt werden. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass die Bedarfe der Industrie in der anwendungsnahen Forschung bekannt sind und angemessen berücksichtigt werden.

Lernen Sie bei dieser Tagung neueste Anwendungen der Plasmatechnologie kennen. Diskutieren Sie mit uns über die aktuellen Bedarfe der Industrie. Nutzen Sie diese Tagung zum Austausch über Kreislaufwirtschaft und neue Anlagenkonzepte.

Themenschwerpunkte:

  • Nachhaltige recyclingfähige Kunststoffverpackungen
  • Migration aus Rezyklaten
  • Barriere für rigide und flexible Verpackungen
  • Prozess- und Schichtentwicklung
  • Analyse und Simulation von Prozessen in Plasmen

Zielgruppe:

Die Fachtagung richtet sich an Anwender, Entwickler, Entscheidungsträger und Wissenschaftler mit Interesse an aktuellen Technologien und Trends im Bereich der plasmaunterstützten Barrieretechnologien. Der Fokus liegt auf anwendungsnahen Themen, insbesondere im Bereich der Kreislaufwirtschaft.

 

Bisher sind folgende Vorträge geplant, das Programm wird laufend aktualisiert:
Die nachhaltige Barriere-Alternative zu fluorierten und mehrschichtigen Kunststoffflaschen und -kanistern
Dr.-Ing. Montgomery Jaritz
Ionkraft GmbH

Niedertemperatur-PECVD und PEALD: Analyse für industrielle Anwendungen mit hohem Durchsatz
PhD Jürgen Geng
Plasma Electronics GmbH

Barriereanforderungen für Getränkekartonverpackungen: Nachhaltigkeit und Funktionalität
PhD Dr. Georg Götz
SIG Combibloc Systems GmbH

Beeinflussung der Haftfähigkeit von Al Barriere Schichten für Verpackungsfolien durch einen AlOx Seed Layer
PhD Michael Mücke
Bühler Group

Die Multipolresonanzsonde: Messung, Analyse und Monitoring von Plasmaabscheidungsprozessen
Dr.-Ing. Moritz Oberberg
House of Plasma GmbH

Barrieretechnologien für großvolumige Industrieverpackungen aus HDPE
Christian Baur
Schütz GmbH & Co. KGaA

 

Tagungsort:
SuperC der RWTH Aachen
Templergraben 57, 52062 Aachen

Teilnahmegebühr:
995,00 Normalpreis
795,00 Mitglieder der IKV-Fördervereinigung

Zur Anmeldung

 

Fragen zum Inhalt der Tagung beantwortet gerne
Jonas Franke, M.Sc. RWTH

Plasma- / Oberflächentechnik
Telefon: +49 241 80-28361
jonas.franke@ikv.rwth-aachen.de