Herstellung von nachhaltigen LFT-Bauteilen mit Rezyklatanteil

IKV-Impulse

1. Oktober 2024 | 15:00 Uhr | online

Obwohl das Recycling von faserverstärkten Kunststoffen (FVK) unter die Kategorie „Kunststoffrecycling“ fällt, sind die für Kunststoffe etablierten Recyclingverfahren nicht speziell auf hochwertige, technische Verbundwerkstoffe, wie langfaserverstärkte Thermoplaste (LFT), ausgerichtet. Da die entsprechenden Prozessparameter nicht für Fasermaterialien optimiert sind, kommt es beim werkstofflichen Recycling von LFT zu Faserschädigungen, die mit Einbußen in der resultierenden Bauteilperformance einhergehen.

Ein flächendeckender Ausbau der Kreislaufwirtschaft ist letztlich nur möglich, wenn sich hochwertiges Recycling gegenüber alternativen Entsorgungsmöglichkeiten (z. B. Abfallverbrennung, Downcycling) wirtschaftlich behaupten kann. Die Gewährleistung von ökologischer Effizienz bei gleichzeitiger ökonomischer Wettbewerbsfähigkeit stellt derzeit eine Herausforderung dar, der sich insbesondere die Zulieferer der Automobilindustrie stellen müssen. Die notwendigen Erprobungen zum Einsatz von LFT Rezyklaten und die Ermittlung geeigneter Prozessfenster, Prozessadditive und möglicher Rezyklateinsatzquoten sind jedoch häufig langwierige, iterative Prozesse, insbesondere bei der Erprobung mehrfacher Recyclingkreisläufe.

Unsere Veranstaltung bietet Ihnen eine gute Gelegenheit, sich im Rahmen zwei informativer Vorträge mit diesen Themen auseinanderzusetzen.

Wir laden Sie herzlich ein, Teil dieses interaktiven Forums zu sein, in dem Experten ihr Fachwissen teilen, Ideen austauschen und gemeinsam mögliche Lösungen zu diskutieren, die den Einsatz von Rezyklaten im Bereich LFT voranbringt.

Moderation:
Dr.-Ing. Dominik Foerges, IKV

Vorträge

  • Lebenszyklusanalyse und Herstellung von nachhaltigen LFT-Bauteilen im Pressverfahren, Vera Austermann, IKV

 

Zur Anmeldung

 

Impulse aus Industrie und Forschung: kompakt, informativ, praxisnah

Die digitale Veranstaltungsreihe "IKV.Impulse" bietet Fachvorträge und Diskussionen für Spezialisten aus der Kunststoffbranche. Wir laden Sie dazu ein, ihr berufliches Netzwerk zu erweitern und zu pflegen. Experten aus der Kunststoffindustrie und dem IKV präsentieren topaktuelle Ergebnisse aus laufenden Forschungsprojekten und praxisrelevantes Wissen.

60 Minuten aktiv mitgestalten

Die Teilnehmer der 60minütigen digitalen Veranstaltung haben die Chance, ihre Erfahrung zum Thema einzubringen und die Schwerpunkte der Diskussion flexibel zu setzen. Die Themen und Termine werden sukzessive bekanntgegeben. Mit dem IKV-Newsletter erhalten Sie persönliche Einladungen und Informationen zu der Reihe. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Veranstaltung wird als Zoom-Meeting durchgeführt.

Ansprechpartner für Fragen: 
Dr-.Ing Dominik Foerges
Telefon: +49 241 80-23828
Mail: dominik.foerges@ikv.rwth-aachen.de