Folienextrusionstechnologien für die Kreisläufe der Zukunft

Fachtagung

Datum: 18. – 19. September 2024

Kunststoffprodukte stehen heutzutage vor vielschichtigen Herausforderungen, die von politischen Entscheidungen, medialer Kritik bis hin zu gesellschaftlichen Bedenken reichen. Insbesondere die Kreislauffähigkeit von Kunststofffolien und Verpackungen gerät zunehmend in den Fokus dieser Diskussionen. Um dem wachsenden negativen Image der Branche entgegenzuwirken und eine ganzheitliche Diskussion über Kunststofffolien und deren Verarbeitung zu fördern, ist es entscheidend, sich für die Stärkung der Kreislaufwirtschaft einzusetzen und die Effizienz der Kunststoffverwertung zu verbessern.

Angesichts dieses intensiven gesellschaftlichen und politischen Drucks ist es für die Folienbranche unabdingbar, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und Innovationen voranzutreiben, um eine nachhaltige und wirtschaftliche Produktion zu gewährleisten. Auf unserer Fachtagung bieten Referenten aus der folienverarbeitenden Industrie Einblicke in die neuesten Trends der Folienherstellung. Ergänzend dazu präsentieren Fachbeiträge aus Forschung und Anwendungstechnik essenzielle theoretische Grundlagen und Hintergrundwissen, die das verfahrenstechnische Know-how der Teilnehmenden bereichern. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um am Puls der Zeit zu bleiben und die Weichen für die Zukunft Ihres Unternehmens im Kontext fortschrittlicher Folientechnologie zu stellen.

Themenschwerpunkte:

  • Barrierefolien
  • Technische Folien
  • Verpackungsanwendungen
  • Werkzeugauslegung
  • Digitale Qualitätssicherung

Zielgruppe:

Diese Fachtagung ist der ideale Treffpunkt für Ingenieure, Anwender und Entscheidungsträger, die ihre Expertise für die neuesten Technologien und Trends im Bereich der Folientechnik schärfen möchten. Diese Veranstaltung bietet Ihnen eine exzellente Plattform, um Ihr Fachwissen zu aktualisieren, neueste Erkenntnisse für Ihr Unternehmen zu gewinnen und sich proaktiv auf zukünftige Entwicklungen in dieser dynamischen Branche einzustellen.

Teilnahmegebühr:
995 € Normalpreis
795 € Mitglieder der IKV-Fördervereinigung

Zur Anmeldung

Veranstaltungsort:
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen
Seffenter Weg 201, 52074 Aachen

Fragen zur Tagung
Lukas Seifert, M.Sc.
Telefon: +49 241 80-28354
Mail: lukas.seifert@ikv.rwth-aachen.de