IKV.Impulse: Mit den richtigen Daten Thermoplaste und Kautschuke besser extrudieren

Eine Veranstaltung aus der digitalen Eventreihe IKV.Impulse

IKV.Impulse - Die digitale Veranstaltungsreihe

12. Mai 2022 | 15:00 Uhr | online

Die Extrusion gehört nach wie vor zu den meistverbreiteten Verfahren der kunststoffverarbeitenden Industrie. Mit der Digitalisierung in diesem Bereich beschäftigt sich das IKV seit mehreren Jahren und gilt als einer der wichtigsten Ansprechpartner für die Industrie in diesem Zusammenhang. Innerhalb diverser Forschungsprojekte werden Fragestellungen im Bezug zur Datenerfassung in Extrusionsprozessen über deren Auswertung hinweg und bis zu dem Ableiten von Handlungsempfehlungen für Prozessanpassungen betrachtet.  Im Rahmen der IKV-Impulse zur Digitalisierung in der Extrusion stehen die Kautschuk- und Schaumextrusion im Fokus. Mithilfe von neuronalen Netzen und einem optischen Inspektionssystem können Schaumextrudate während der Produktion hinsichtlich ihrer Schaumqualität betrachtet und ausgewertet werden. Auf Grundlage dieser Daten können Handlungsempfehlungen zur Prozessanpassung zeitaktuell widergegeben werden. In der Kautschukextrusion können Druck- und Durchsatzschwankungen mithilfe einer gezielten Regelung der Speisewalze geglättet werden. Die Grundlage hierfür bilden die Daten der Antriebsmomente von Schnecke und Speisewalze als Qualitätskriterium für das Einzugsverhalten.

Moderation:

Malte Schön, M.Sc. | Abteilungsleiter Extrusion und Kautschuktechnologie, IKV

Vorträge:

  • Effiziente Schaumextrusion durch datengetriebene Analyse der Zellstruktur | Lukas Seifert, M.Sc., IKV
  • Verbesserung der Maßhaltigkeit im Kautschukextrusionsprozess anhand von Speisewalze-Daten | Uwe Nillius, M.Sc., IKV

Zur kostenlosen Anmeldung

Ansprechpartner für Fragen:

Konrad Philipp
+49 241 80-93828
akademie@ikv.rwth-aachen.de