Polyurethane – Trends in der PUR-Verarbeitung

Fachtagung

Bauteilherstellung durch trennmittelfreie Entformung | Bild: IKV

Termin: 30. September 2021

Die chemische Natur der Polyurethane (PUR) erlaubt es, sie in unterschiedlichsten Formen herzustellen und macht sie zu hervorragenden Problemlösern in der Produktion von Industrie- und Konsumgütern. Dabei spielen PUR beispielsweise aufgrund ihrer hervorragenden thermischen Isolationseigenschaften sowie des hohen Leichtbau-Potenzials eine wichtige Rolle bei der Energieeinsparung und dienen dadurch dem Klimaschutz.

Die Themen Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung werden in der Öffentlichkeit und in der Kunststoffbranche aktuell stark wahrgenommen und diskutiert. Um den aus diesen Themen erwachsenden Fragestellungen und Herausforderungen angemessen begegnen zu können und auch zukünftig ein stetiges Wachstum der PUR-Brache sicherzustellen, sind inhaltliche Weiterentwicklungen in Forschung und Entwicklung und ein kontinuierlicher Transfer dieser Innovationen in die Industrie sowie ein stetiger Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis notwendig.

Diese Fachtagung präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse zu diesen wichtigen Themen und nimmt zukunftsorientierte Fragestellungen in den Blick. Sie bietet ein breites Spektrum an interessanten Fachvorträgen, Diskussionsmöglichkeiten und eine Plattform, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue Kontakte herzustellen. Im thematischen Fokus stehen:

  • Industrie 4.0 in der PUR-Verarbeitung
  • Nachhaltige Anwendungen und Technologien für PUR
  • Umweltverträgliche Materialien, Additive und Recycling von PUR
  • Anwendungsnahe Entwicklungen und Grundlagenforschung

Diskutieren Sie gemeinsam mit uns die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Polyurethanherstellung und -verarbeitung. Erhalten Sie Einblicke in die neuesten Entwicklungen und Produkte der PUR-Branche und erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk.

>> Zur Fachtagung anmelden